Vorbeugender Brandschutz

Damit es erst garnicht zu einem Brandausbruch kommt oder es im schlimmsten Fall bei einem kleinen Ereignis bleibt, gibt es den vorbeugenden Brandschutz.
So nimmt die Melker Feuerwehr bei Bauverhandlungen teil und erteilt im Rahmen gesetzlicher Vorschriften Auflagen.
 
Ziele sind: *) die Vermeidung von Brandausbrüchen *) die Beschränkung des Brandes und des tödlichen Brandrauchs auf einen kleinen Bereich * ) die Gewährleistung von Flucht- und Rettungswegen *) das Vorhandensein von idealen Bedingungen für den Feuerwehreinsatz (Zufahrten für Einsatzfahrzeuge, Aufstellfläche für Drehleitern, Vorhandensein von Löschwasser durch Hydranten oder Löschwasserreservoirs). 
 
Unser Sachbearbeiter für den vorbeugenden Brandschutz ist Marius Probst. In mühevoller Arbeit hilft er hinter den Kulissen mit, dass Melk (feuer-)sicher ist.