Mitglied bei der Melker Feuerwehr werden

Wir brauchen DICH und DEINE FÄHIGKEITEN!
 
 no
 
Durch die zunehmende Wohlstandsgesellschaft und das wirtschaftsgesteuerte Freizeitverhalten finden sich gerade im städtischen Bereich immer weniger Menschen, die bereit sind ihre Freizeit in den Dienst der Nächstenhilfe zu stellen. Gerade untertags sind wir auf Schichtmitarbeiter sowie auf Betriebe, die ihre Mitarbeiter zu Feuerwehreinsätzen weglassen, angewiesen.
Um unsere schlagkräftige und motivierte Mannschaft auch zukünftig aufrecht halten zu können, sind wir stets auf neue Mitglieder angewiesen. Jede und jeder ist herzlich willkommen, Zeit im Dienst am Nächsten zu spenden. Es brennt und niemand kommt um zu helfen. Ein Szenario, das wir uns nicht vorstellen wollen. Das Gefühl einem Menschen oder einem Tier aus einer Notlage geholfen zu haben, ist die Motivation unseres Tuns.
 
Verwirkliche Deinen Mädchen- oder Bubentraum. Wir brauchen viele helfende Hände an der Einsatzstelle und im Dienstbetrieb. Egal welche Fertigkeiten und welches Wissen Du mitbringst – wir schätzen Deine Fertigkeiten.
 
Hast Du Deinen Lebensmittelpunkt nach Melk verlegt und warst in Deiner früheren Heimatgemeinde bei der örtlichen Feuerwehr? Keine Angst – auch bei uns in der Feuerwehr Melk löscht man nur mit Wasser! Willst Du Verantwortung für Deinen Lebensraum Melk mit anderen engagierten Melkerinnen und Melkern teilen?
 
Unsere Frauen und Männer leisten Seite an Seite ihren Dienst für die Allgemeinheit.
Und DU?
 
Hast Du Interesse? Dann nimm doch einfach Kontakt mit uns auf und schnuppere bei der Feuerwehr Melk rein!
 
Kontakt über Facebook:https://www.facebook.com/ffmelk 
Schreib uns eine Email: melk@feuerwehr.gv.at
Du kannst uns auch gerne telefonisch kontaktieren: 0676/86142001
Oder komm doch einfach zu uns an die Südspange 24, dort wirst du "immer" wenn antreffen!
 
no 
 
Infos zur Ausbildung eines Feuerwehrmitgliedes:
 
Der erste Schritt am Weg zur Feuerwehrfrau/ zum Feuerwehrmann ist die Grundausbildung. Diese wird in der Feuerwehr Melk durchgeführt.
In Ausbildung Einheiten werden an mehreren Abenden die Organisation der Feuerwehr, die Geräte und Fahrzeuge der eigenen Feuerwehr, die Tätigkeiten der Trupps (Löschgruppe und technische Gruppe) sowie alle grundlegenden Aufgaben eines Feuerwehrmitgliedes theoretisch als auch praktisch geübt.
Nach erfolgter Grundausbildung gibt es die Möglichkeit sich je Interessen und der zu Verfügung stehenden Freizeit in Lehrgängen weiter zu bilden.
So gibt es auf Bezirksebene die Möglichkeit zur Ausbildung im Feuerwehrfunk, Grundlagen des Wasserdienstes und zum Atemschutzträger.
An der neu gebauten Landesfeuerwehrschule in Tulln gibt es zahlreiche weitere Lehrgänge an denen das Fachwissen erweitert und vertieft werden kann.
 
Weitere Infos zur Ausbildung unter -> https://www.noe122.at/fachinfos/ausbildung