281221 Heizungsbrand in Kellerraum

Am Dienstag, den 28.Dezember wurden wir um 15:15 Uhr mittels Sirene von Florian Melk zu einem Brandverdacht in eine Melker Wohnsiedlung alarmiert. Aus unbekanntem Grund kam es zu einem Brand eines Holzkessels in einem Kellerraum eines Einfamilienhauses. Durch den Einsatzleiter wurde umgehend ein Atemschutztrupp zur Erkundung in das Wohngebäude geschickt. Durch Tank1 und Leiter Melk wurde sofort ein Verteiler vor dem Eingang gesetzt und eine Löschleitung aufgebaut. Durch den Kleinbrand im Heizungskessel kam es zu einer starken Verrauchung der Kellerräume. Das Brandgut und der Aschebehälter wurden ins Freie gebracht und abgelöscht. Durch Atem Melk wurde ein weiterer Atemschutztrupp vor dem Haus in Bereitschaft gestellt. Durch mehrere Messgeräte wurden die Schadstoffwerte im gesamten Gebäude gemessen um weitere Gefahr zu verhindern.
Durch einen Hochdruckbelüfter wurden die Rauchgase ins Freie gedrückt. 
Nach rund 1,5 Stunden konnten wir wieder auf die Hauptwache einrücken.

FF Melk im Einsatz mit KDO, MTFA, HLF3, DLK, HLF4 & ALF




Verfasst am 30.12 - 15:14