++Brand in hauseigener Tischlerei im Stift Melk ++

„Brandeinsatz (B1) im Stift Melk" war die Alarmmeldung für die Mitglieder der Feuerwehr Melk am Mittwoch den 07. April 2021 um 12:02 Uhr. Eine besondere Alarmmeldung für die Mitglieder der Feuerwehr Melk. Eine erste Erleichterung gab es bereits beim Einrücken ins Feuerwehrhaus, nachdem beim Blick auf das Stift keine große Rauchentwicklung zusehen war.
 
 
Sofort rückte der Löschzug der Feuerwehr Melk mit Kommandofahrzeug, Hilfeleistungsfahrzeug 3, Drehleiter und dem Kleinlöschfahrzeug zum Einsatzort aus. Perfekt eingewiesen vom Brandschutzbeauftragten des Stift Melk Zugskommandant Scheiber Gerhard konnte bei der Erkundung vom Einsatzleiter Feuerwehrkommandant Thomas Reiter ein Brand in einer Maschine der hauseigenen Tischlerei festgestellt werden. Die Räumlichkeiten der Tischlerei waren stark verraucht, die giftigen Rauchgase machten den Einsatz von zwei Atemschutztrupps erforderlich.
 
 
Für die Entrauchung der Räumlichkeiten wurde vom Einsatzleiter das Be-/Entlüftungsgerät der FF Melk angefordert, um ausreichend Atemluft am Einsatzort zu haben und die eingesetzten Atemschutzträger reinigen zu können wurde ebenfalls das Atemluftfahrzeug der Feuerwehr Melk sowie unser Dekontaminationsmaterial und Reservekleidung nachgefordert.
 
 
Mit einem CO2 Löscher und einem C-Rohr wurde der Brand in der Maschine gelöscht, Brandgut und Sägespänne wurden ins freie befördert und abgelöscht. Mittels Wärmebildkamera wurde die Maschine auf Glutnester kontrolliert. Auch ein Techniker kam mit einem Erkundungsatemschutzgerät zum Einsatz.
 
 
„Das Stift Melk ist im Bereich vorbeugender Brandschutz ein Musterbeispiel, das hat man auch bei diesem Einsatz wiedergesehen. Perfekt eingewiesen vom Brandschutzbeauftragten konnte sofort mit einem schnellen Löscheinsatz unserer Atemschutztrupps ein größerer Schaden am Kulturjuwel Stift Melk verhindert werden" erklärte Einsatzleiter Thomas Reiter.
Im Anschluss mussten die eingesetzten Atemschutzgeräte und die Einsatzbekleidung im Feuerwehrhaus gereinigt werden. Nach ca. 2 Stunden konnte der Einsatz beendet werden, und die Einsatzbereitschaft an Florian Melk gemeldet werden.
 
 
Feuerwehr Melk im Einsatz mit 20 Mitgliedern und folgenden Fahrzeugen:
KDO
HLF3
DLK
KLFW
ALF
VF



Verfasst am 08.04 - 11:34