15042020 Menschenrettung in Wohnsiedlung

 

Am Mittwochabend, den 15.April wurde unser Dienstführer von Notruf Niederösterreich über einen laufenden Rettungseinsatz in einer Melker Wohnsiedlung informiert.

Aufgrund eines medizinischen Notfalls auf einem ausgebauten Dachboden wurde die Feuerwehr Melk zur Unterstützung angefordert.

Unverzüglich rückte die Einsatzgruppe Covid 19 zum Einsatzort aus.

Auf einem ausgebauten Dachboden im zweiten Stock wurde der akut erkrankte Patient liegend vorgefunden, welcher bereits durch den Notarzt versorgt wurde.

Da Eile geboten war, haben die Höhenretter der Feuerwehr Melk den Patienten durch die baulich komplizierte Stiegenhaus Kombination aus offener Stiege und Wendeltreppe - unter Seilsicherung - mit dem „Vertical Lift Rescue Sled" über zwei Stockwerke zum Teil vertikal gerettet.

Zeitgleich wurde mit der Drehleiter eine Anleiter-Bereitschaft über ein Dachfenster hergestellt, um eine notfalls notwendige zweite Option zu schaffen. 

Der Patient konnte rasch über das Stiegenhaus gerettet werden, und wieder an den Rettungsdienst übergeben werden.

 

FF Melk im Einsatz mit KDO, MTFA, HLF3, VFA und DLK

 





Verfasst am 16.04 - 12:50