181024 LKW Unfall auf der A1

Auf der Autobahn A1 zwischen Melk und Pöchlarn ist es heute Vormittag in Fahrtrichtung Salzburg zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei LKWs und einem Klein-LKW mit Anhänger gekommen. Dabei haben sich die Fahrzeuge so verkeilt, daß die gesamte Fahrbahn blockiert war und die Autobahn in Fahrtrichtung Salzburg nicht mehr befahren werden konnte.

Beim Zusammenstoß wurde der Treibstofftank des Klein-LKW beschädigt, sowie ein Treibstoffgebinde in einem Aufbaukasten zerquetscht. Dadurch ist es zu einem massiven Treibstoffaustritt an der Einsatzstelle gekommen. Nach dem (verzögerten, siehe unten) Eintreffen der Feuerwehr wurde sofort der Brandschutz aufgebaut und gemeinsam mit dem später ebenfalls eingetroffenen ASFINAG - Streckendienst der ausgetretene Dieselkraftstoff gebunden. Der beschädigte Tank wurde abgedichtet, damit es zu keinem weiteren Dieselaustritt kommt.
Der verkeilte Klein-LKW wurde vorsichtig zum Pannenstreifen verbracht um wieder eine Spur für den Verkehr frei zu bekommen und danach durch die Feuerwehr zu einem Abstellplatz gebracht. Ein LKW wurde durch ein Bergeunternehmen verbracht. Zum Reinigen der Fahrbahn wurde eine Kehrmaschine der ASFINAG angefordert. Die Feuerwehr Melk konnte nach ca. zwei Stunden einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.





Verfasst am 19.11 - 13:37