180920 Einsatzreicher Tag für die Freiwillige Feuerwehr Melk

Am Donnerstag, den 20.September wurden wir zu insgesamt 3 Einsätzen mittels Sirene und Pager alarmiert.

Um 8:15 Uhr wurden wir zur Unterstützung nach Seeben zu einem vermeindlichen Großbrand alarmiert. Wir rückten mittels Großtanklöschfahrzeug, Atemluftfahrzeug und Drehleiter aus. Am Einsatzort eingetroffen wurde uns mitgeteilt, dass unsere Hilfe nicht mehr benötigt wird.

Kurz nach einrücken um 09:30 Uhr wurden wir erneut mittels Sirene ins Stadtgebiet zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Vom Einsatzleiter konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Um 16:46 wurden wir abermals mittels Sirene zu einer T2 Person in Notlage in Melk alarmiert. Ein Besitzer eines Hauses war auf einer hydraulischen Hebebühne gefangen, die sich nicht mehr herunterfahren lassen konnte. Durch etwas Geschicklichkeit unserer Feuerwehrmänner und Frauen konnte die Hebebühne wieder gestartet werden und der Hausbesitzer unverletzt geborgen werden.

Ein einsatzreicher Tag für die Freiwillige Feuerwehr Melk! #122% #allesaußeralltag

http://www.ff-huerm.at/single-post/2018/09/20/B3-in-Seeben





Verfasst am 05.10 - 12:15